Erfolgsfaktor Change Communication

Für Unternehmen ist die schnelle Anpassung an sich verändernde Wettbewerbsbedingungen von größter Bedeutung. Wandel ist längst zum Unternehmensalltag geworden und allgegenwärtig. Neue Ideen, innovative Technologien, angepasste und veränderte Strukturen werden in die Unternehmen getragen, helfen ihnen sich auf dem Markt zu positionieren und erfolgreich zu wirtschaften. Dabei verläuft die Anpassung nach außen häufig vergleichsweise reibungsfrei. Die wahre Herausforderung steckt in der internen Umsetzung der notwendigen Schritte: Wenn die Mitarbeiter die Veränderungen nicht wirklich mittragen und nur halbherzig umsetzen, dann ist jeder Veränderungsprozess zum Scheitern verurteilt – egal, wie gut geplant oder wie richtig er im Ansatz ist. Die Implementierung von neuen Strategien, Verfahren, Strukturen und Systemen stößt tendenziell auf Widerstände, Vorbehalte und Ängste. Gerade die Vielzahl bzw. die Permanenz von Wandlungsprozessen beanspruchen die Mitarbeiter, führt zu Überreizung und Ablehnung. Erschwerend kommt hinzu: Obwohl Veränderungen inhaltlich längst zum Alltag gehören, werden häufig strategische und handwerkliche Fehler begangen, die bei der Belegschaft zu negativem Erleben von Veränderungsprozessen führen. Mangelndes Vertrauen in die eigene Führung und das eigene Unternehmen, Unzufriedenheit und unzureichende Umsetzung der geforderten Schritte sind die Folgen: Der beste Plan scheitert, wenn er intern von Belegschaft und Stakeholdern nicht getragen wird, wenn die internen Ressorts nicht an einem Strang ziehen und kein gemeinsames Ziel verfolgen. Damit steigt die Bedeutung einer speziell auf Veränderungsprozesse zugeschnittenen Kommunikation, die sowohl das Wissen der Change Management Experten und Projektleitern als auch die Professionalität der Kommunikationsexperten braucht. Doch wie genau wirkt Change Communication und was sind ihre Erfolgsfaktoren? Wie funktioniert das Zusammenspiel der Akteure? Und welche Handlungsempfehlungen gibt es?

Generell ist es wichtig, dass alle Akteure gemeinsam an einem Strang ziehen. Alle müssen daran arbeiten, Dialog und Beteiligung in die Kommunikation zu integrieren, Veränderungsprozesse offener, zeitnaher und wirkungsvoller zu gestalten, Veränderungen wirksamer, dauerhafter und vor allem schneller umzusetzen und dabei die Mitarbeiter im Prozess mitzunehmen. Alle Akteure dürfen in ihrem eigenen Interesse und im Interesse des Unternehmens die Chancen, die durch die neuen Instrumente und die Zusammenarbeit entstehen, nicht verpassen. Folgende Positionen sollten dabei Berücksichtigung finden:

Leadership klären

Leadership ist für jeden Veränderungsprozess wichtig. Es muss im Vorfeld klar sein, wer der Antreiber des Change ist. Ohne dass Leadership erkennbar ist, kann Change nicht erfolgreich sein. Zudem müssen die Intentionen und das Ziel deutlich werden und für alle Stakeholder glaubwürdig, zeitnah und nachvollziehbar kommuniziert werden.

Change ist Dialog

Der Dialog ist der Hebel für erfolgreichen Wandel. Dialogfähigkeit ist jedoch keine einfache Sache. An alle Akteure stellen sich erhöhte Anforderungen im Dialogverhalten. Dialog muss viel früher als bisher im Veränderungsprozess genutzt und zu einem ständigen Instrument werden – ohne dabei die Steuerbarkeit eines Unternehmens in Frage zu stellen. Aus diesem Grund müssen alle Disziplinen – am besten gemeinsam – die Techniken erlernen und weiterentwickeln, damit die Instrumente im Prozess Mehrwert schaffen. Dialogprozesse sind kein Experimentierfeld: Schon kleine handwerkliche Fehler können nachhaltig und dauerhaften Schaden anrichten.

Interdisziplinarität

Veränderungsprozesse folgen keiner Ressortlogik. Insbesondere die Disziplinen Change Management, Projektmanagement, Personalarbeit und Kommunikation müssen zumindest temporär zusammenwachsen. Das bedeutet, dass die Experten zusammenwirken und integrierte Kompetenzen entwickeln. Damit können sie optimal im permanenten Wandel agieren. Das können virtuelle Einheiten sein, permanente Change oder Transformation Teams oder andere Formen der Zusammenarbeit

Auch Sie haben Veränderungsprozesse im Unternehmen geplant oder sind dabei sie umzusetzen? Auch Sie fragen sich, wie sie die Mitarbeiter von der Richtigkeit des Change überzeugen können? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an unter info@five-senses-com.de

Jetzt Kontakt aufnehmen
2018-06-28T23:57:50+00:00 03.2018|